Neuigkeiten

07.07.2021, 17:26 Uhr
Antrittsbesuch wegen UNESCO-Entwicklungszone
Klimaschutzwoche geplant. Dann soll auch Gratismuster einer heimischen Wildpflanzenmischung an interessierte Bürgerinnen und Bürger verteilt werden. Im weiteren Jahresverlauf soll in einer Vortragsreihe über Möglichkeiten des Insektenschutzes und über den Abbau von Lichtverschmutzung aufgeklärt werden. 
Es wurde bei dem Treffen noch einmal deutlich gemacht, dass in der erweiterten Entwicklungszone die Nachhaltigkeitsprojekte auf freiwilliger Basis erfolgen und diese nicht mit weiteren Auflagen verbunden sind. Diese freiwillige Ausrichtung ist durch die sog. Ausstiegsklausel in der Kooperationsvereinbarung abgesichert. Begleitet wurde sie von Jürgen Rahmel, dem für das Weltnaturerbe Nds. Wattenmeer zuständigen Dezernenten in der Nationalparkverwaltung.